Gemüseschnitzel „Rosenart“

Gemüseschnitzel „Rosenart“

Print Friendly, PDF & Email

Zutaten

  • 600 g Kartoffel (bereits geschält)
  • 300 g Möhren
  • 100 g Zwiebel
  • 50 g Cornflakes
  • 20 g Haselnüsse, gehackt
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Bund Schnittlauch, gehackt
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 2-3 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Sauce

  • 1 Zwiebel, klein, fein gehackt
  • 125 ml Weißwein
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 Teelöffel Kapern
  • 3 Teelöffel Rosinen
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 1 Teelöffel Senf
  • Salz nach Bedarf und Pfeffer

Zubereitung

Schälen Sie Kartoffeln, Möhren und Zwiebel und raffeln Sie diese grob mit einer Küchenreibe.

Fügen Sie Mehl und gehackten Schnittlauch hinzu und würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. (Lassen Sie die Masse nicht lange stehen, sonst wässert sie aus).

Zerdrücken Sie die Cornflakes mit der Hand, geben Sie Nüsse und etwas Zucker hinzu, mischen Sie alles gut durch und stellen es in einer kleinen Schüssel parat.

Die Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen, Öl hinein geben, und aus der Kartoffelmasse vier schnitzelförmige Bratlinge herstellen.

Diese anschließend in der Cornflakes-Panade wälzen und in der heißen Pfanne goldbraun ausbraten. ACHTUNG! Die Gemüseschnitzel nur langsam erhitzen, damit auch der innere Teil gar ziehen kann.

Für die Sauce die Zwiebel in Öl anschwitzen, mit Mehl binden und anschließend mit Weißwein ablöschen. Kurz aufkochen, Gemüsebrühe unterrühren, Rosinen, Kapern und Senf hinzu geben. Würzen, abschmecken und je nach gewünschter Konsistenz mit etwas Brühe auffüllen oder die Sauce einreduzieren lassen – fertig ist ein perfektes veganes Gericht!

Tipps

  • Verwenden Sie gefrorene Kräuter oder nehmen Sie Cranberries anstatt Rosinen, dann müssen Sie eventuell mit Zucker nachwürzen.
  • Natürlich passt dazu auch ein leckeres Stück Lachs, auf der Hautseite gebraten.
  • Als Beilage ein frischer Blattsalat mit einer leckeren Vinaigrette aus 4 EL Olivenöl, 2 EL Apfelessig, 1 EL Wasser, Salz, Pfeffer, Zucker und ½ Bund gehackter Petersilie.
Bitte bewerten!
 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei