Mangoravioli mit Garnelenfüllung; dazu Kokossauce mit lila Kartoffeln

Mangoravioli mit Garnelenfüllung; dazu Kokossauce mit lila Kartoffeln

Print Friendly, PDF & Email

Zutaten

Reicht für ca. 4 Gläser á 300g
1,4 kg Pfirsiche
500g Gelierzucker 2:1
3 El Zitronensaft
5 El Amaretto

Zubereitung

Für etwas mehr als 12 Ravioli:

Teig:

  • 150 gr. Mehl (ich habe Pastamehl aus Hartweizen genommen)
  • 3 El Mangopüree
  • 1 Ei; plus 1 Ei zum Bestreichen

Füllung:

  • 100 gr. rohes Garnelenfleisch, gehackt
  • 1 Zehe Knoblauch, fein gehackt
  • 1 Scheibe Ingwer, fein gehackt
  • ein Spitzer geröstetes Sesamöl
  • enige Umdrehungen Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Reiswein
  • 1 El Sojasauce
  • 1 El Dashi-Brühe

Für die Kokossauce:

  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Stange Zitronengras, in Scheibchen geschnitten
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 El getrocknete Garnelen, gerieben
  • 2 EL rote Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Kaffir-Limettenblätter, gehackt
  • 1 Tl Palmzucker (oder Rohrzucker)

Zum Fertigstellen:

  • 4 mittlere lila Kartoffeln (oder Topinamburknollen)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 100 ml Mangopüree
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • ein Spitzer geröstetes Sesamöl
  • die Kokossauce
  • gehacktes Koriandergrün zum Garnieren

Zubereitung

Zunächst für den Nudelteig alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie wickeln und bei Zimmertemperatur mindestens 30 min ruhen lassen.

Für die Kokossauce alle Zutaten gründlich verrühren, dann kurz aufkochen und beiseite stellen.

Für die Füllung alle Zutaten im Mixer vermengen.

Jetzt die Ravioli herstellen: Dazu den Teig in zwei Portionen teilen und jeweils zu dünnen Platten ausrollen (Rollholz oder Nudelmaschine, wie es Euch lieber ist). Das Ei verkleppern und eine der Platten ganz damit bepinseln. Dann die Füllung in Abstand von ca. 2,5 cm auf die mit Ei bestrichene Teigplatte setzen. Die zweite Teigplatte darüber legen, Teigränder um die Füllung herum gut andrücken, dann mit einem Ravioliausstecher oder einem Glas ca. 5 cm große Ravioli ausstechen.

Die Kartoffeln (oder den Topinambur) schälen und in gleichmäßige Würfel schneiden. Ich habe die Kartoffelwürfel ganz kurz in kochendem Salzwasser blanchiert, damit sie etwas von ihren Farbstoffen abgeben – ich wollte keine einfarbige lila Soße haben. Bei Topinambur ist das nicht nötig.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen, dann die Kartoffel (oder Topinambur-)würfel zugeben und einige Minuten mit anbraten. Kokossauce zugeben, kurz erhitzen, dann ziehen lassen.

Inzwischen die Ravioli in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser in ca. 3 min garziehen lassen.

Zum Fertigstellen das Mangopüree, Chili und Sesamöl zur Sauce in die Pfanne geben und erhitzen. Die Ravioli zugeben, alles gut durchmischen.

Zum Anrichten Ravioli mit Kokos-Kartoffel-Mischung auf Tellern drapieren und mit Korinader garnieren.

Bitte bewerten!
 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei