Zucchinikuchen

Zucchinikuchen

Print Friendly, PDF & Email

Zutaten

1 kg Zucchini
300 g beliebige Wurst/Salami/Schinken (hier: Kassler und Schinken)
250 g Gouda
4 Eier
2 Tassen Semmelbrösel
6 Knoblauchzehen
1 große Zwiebel
1 EL Majoran, getrocknet
2 Handvollfrische Kräuter (Liebstöckel und Petersilie)
1 Tasse Öl
1 Pck.Backpulver
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Ölspray (oder Fett) fürs Blech
Semmelbrösel fürs Blech

Zubereitung

Zucchini waschen, längs halbieren und die Kerne mit einem Esslöffel entfernen. Sie muss nicht geschält werden. Dann grob reiben, leicht salzen und „schwitzen“ lassen. Den überflüssigen Saft ausquetschen.

Die geriebene Zucchini in eine Schüssel geben und mit den übrigen Zutaten vermengen. Käse und Zwiebeln ebenso grob reiben, Knoblauch pressen und die Wurst in kleine Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kräuter fein hacken und untermengen.

Ein großes Backblech mit hohem Rand einfetten oder mit Öl besprühen und mit Semmelbröseln bestreuen.

Die Zucchinimischung auf das Blech geben, mit einem Teigschaber glatt streichen und bei 200 °C 40 Minuten backen. Die Temperatur dann auf 220 erhöhen und den Kuchen noch 15 Minuten goldbraun backen. Mit Gemüsesalat servieren. Auch sehr lecker mit Tsatsiki. Der Zucchinikuchen ist auch lecker, wenn er kalt ist.

Bitte bewerten!
 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei